Hinweis zum Coronavirus

Liebe Eltern,

wir alle sind sehr froh, dass sich die 7-Tage-Inzidenz landesweit nach unten bewegt hat.

Aufgrund der neuen Corona-Verordnung Schule vom 04.06.2021 ist die Schule seit dem 07.06.2021 wieder mit einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen geöffnet, d.h.:
– für alle Klassen
– täglich von 8.45 – 14.50 Uhr, freitags 8.40 – 13.00 Uhr
– unter Einhaltung der AHA-Regeln
– derzeit gilt die Maskenpflicht nur noch in den Bussen und auf den Begegnungsflächen, nicht mehr im Unterricht
– weiterhin gilt die indirekte Testpflicht und es werden Selbsttests in der Schule – angeleitet durch die Lehrkräfte – durchgeführt
– die Abmeldung vom Präsenzunterricht ist ebenfalls weiterhin möglich.

Mittagessen: Die Schulleitung hat sich – auch nach Anhörung der Schulkonferenz – dazu entschlossen, immer im wöchentlichen Wechsel ein warmes Mittagessen für die Hälfte der Klassen anzubieten. Die andere Hälfte muss sich dann selbst ein Vesper mitbringen:

In der ersten Woche nach den Ferien bekommen alle 1. und 2. Klassen das warme Mittagessen (3. u. 4. Klassen eigenes Vesper!), in der zweiten Woche dann die 3. und 4. Klassen (1. u. 2.Klassen eigenes Vesper!). In diesem Rhythmus wird das dann – bei den entsprechenden Inzidenzen – bis zum Ende des Schuljahres fortgeführt.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus verweise ich allgemein auf die Vorgaben des Kultusministeriums und auf die Informationen des Robert-Koch-Institutes. Sie finden die Links hierzu auf unserer Seite Links.

Informationen des Ministeriums:

Auf der Seite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden Sie Informationen zum Coronavirus in mehreren Sprachen.

Ergänzend zu den Lernmaterialien und Lernhinweisen, die Sie von den Lehrerinnen Ihrer Klasse für die unterrichtsfreie Zeit erhielten, finden Sie weitere Hinweise und Ideen zum Lernen zuhause auf unserer Seite Links.

Und auf der gleichen Seite Links zwei Sport- und Bewegungsstunden unserer Sportlehrerin, das Passwort hierfür bekamen Sie per Mail zugeschickt.

Die Stadt und der Land­kreis Karlsruhe sowie das Landes­ge­sund­heits­amt haben für Fragen zum Coronavirus eine te­le­fo­ni­sche Hotline für die Bürge­rin­nen und Bürger ein­ge­rich­tet:

Stadt und Landkreis Karlsruhe
Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 16 Uhr Telefon 0721 / 133-3333

Landesgesund­heits­amt
Täglich zwischen 9 und 18 Uhr
Telefon 0711 / 904-39555

Wenn zuhause einmal etwas nicht so gut läuft in dieser schwierigen Zeit und Sie gerne eine Beratung hätten, können Sie sich hier erkundigen:

Nummer gegen Kummer e.V. bietet bundesweit kostenlose und anonyme Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern.
Nummer gegen Kummer über das Internet oder über das

Elterntelefon:
0800 – 111 0 550
(Mo-Fr 9-11 sowie Di+Do 17-19 Uhr)

Kinder- und Jugendtelefon:
116 111 (Mo-Sa 14-20 Uhr)

Liebe Eltern, lassen Sie uns gemeinsam die Gesundheit Ihrer Kinder, Ihrer Familien und der ganzen Schulgemeinschaft schützen und lassen Sie uns in unserer gemeinsamen Verantwortung alles Mögliche tun, um die Verbreitung des Coronavirus gering zu halten oder sogar zu verhindern.

Mit freundlichen Grüßen,
Mario Stiefel, R SBBZ